Phytotherapie

Alle Menschen, die auf die Heilkräfte der Natur vertrauen, kennen die Phytotherapie, zu Deutsch Pflanzenheilkunde.
Früher waren Heilpflanzen und einige Mineralien oder tierische Produkte die einzigen Heilmittel, die der Mensch kannte. Die Priester-Ärzte der Antike und vieler Naturvölker haben den Schatz der Naturdrogen erweitert und im Mittelalter haben die Mönche begonnen, dieses Wissen in wundervollen Büchern festzuhalten.
Das wunderbare an den Pflanzen ist ihre Komplexität, sind ihre hunderte oder gar tausende von Stoffen, die zusammen als ein Ganzes wirken und nie und nimmer kopiert werden können. Das Isolieren eines Einzelstoffes oder dessen chemische Kopie, die Spezialität der heutigen Phytochemie, ist immer eine fragwürdige Philosophie. Die lebendige, heilende Energie geht zweifelsohne dabei verloren – eine Tatsache, die von der Quantenphysik bereits bewiesen ist.
Die Pflanzen sind unsere Lebensgrundlage. Deshalb sind auch Heilpflanzen die Grundlage des Heilens. Nur Heilpflanzen wirken auf physischer, psychischer und seelischer Ebene, eben ganzheitlich. Darum gibt es auch mannigfaltige Zubereitungsformen .
Modernere Darreichungsformen sind Kapseln, Tabletten, Salben, Cremes…
Eher traditionelle Arten sind Tees, Abkochungen, Aufgüsse, Tinkturen, Säfte, ölige Auszüge, Wickel aller Art…Ich verwende pflanzliche Heilmittel oft im Zusammenhang mit der Bioresonanztherapie, zwei Therapieformen, die sich wunderbar ergänzen. Zum Beispiel werden dyspeptische, Leber- und Gallenbeschwerden aller Art mit der Mariendistel oder mit Bitterstoffpflanzen behandelt, durchwegs mit gutem Erfolg.
Leiden Sie an Rücken-, Nacken-, Knie- oder sonstigen Schmerzen?
Die Schmerztherapie nach LnB wird Sie davon erlösen. Wenn Sie am Abend Ihre Engpassübungen gemacht haben und anschliessend ein Heublumenbad oder -wickel nehmen, fühlen Sie sich mit Garantie wie neu geboren.
 Die wunderbare Wirkung des Leinöls ist nicht hochgenug einzuschätzen. Eigentlich sollten wir für die kalte Küche nur Leinöl benutzen. Die hochwertigen Omega-3 Fettsäuren kommen nur im Leinöl so zahlreich und im idealen Verhältnis zu den Omega-6 Fettsäuren vor. All die anderen Öle – so teuer sie auch sein mögen – sind nicht zu vergleichen. Alle chronischen Entzündungen werden mit dem Leinöl positiv beeinflusst und bei optimaler Einsetzung sogar geheilt. Die Kraft der Sonne wirkt in Form von Fotonen im Leinöl und bringt die Zellen zum Atmen – Voraussetzung für Gesundheit und Leben im Allgemeinen.